Bildungsgänge

  • Sind Sie Auszubildende(r) an unserer Schule?
  • Haben Sie Lust auf einen befristeten Tapetenwechsel?
  • Möchten Sie Ihren Lebenslauf aufpeppen?
  • Interessieren Sie sich für andere Kulturen und Menschen?

  Dann nehmen Sie doch teil an unserem Austauschprojekt mit einer französischen Partnerschule:

  • 3 Wochen Aufenthalt in Frankreich
  • 3 Wochen Aufenthalt der französischen SchülerInnen in Deutschland
  • sprachliche Vorbereitung (40 Stunden)
  • Sprachkurs in der ersten Woche des Austauschs
  • Sprachbegleitung während des gesamten Austauschs
  • kostenlose Fahrt, Unterkunft, Verpflegung und kostenloses kulturelles Programm

 

Ein Praktikum in Frankreich?! Drei gute Gründe für Frankreich als Zielland

Die Sprache
Englisch beherrscht heute die Kommunikation weltweit. Trotzdem lernen in Deutschland viele Schüler Französisch und machen ihre ersten Auslandserfahrungen auf Klassenfahrten nach Frankreich. Französisch steht nicht zuletzt deshalb auf dem Lehrplan, weil Frankreich als Nachbarland unser wichtigster Partner in Europa ist. Und der Schlüssel zu den Menschen ist die Sprache. Jede zusätzliche Fremdsprache neben Englisch ist ein zusätzlicher Pluspunkt für die Karriere, vor allem dann, wenn es sich um die Sprache von Deutschlands wichtigstem Wirtschaftspartner handelt.

Außerdem ist das Ruhrgebiet ein Schmelztiegel vieler verschiedener Nationalitäten mit unterschiedlichen Sprachen. Bewohner, die sich noch nicht in der deutschen Sprache verständlich machen können, treten als Kunden oder Patienten auf. In diesem Fall kann die französische Sprache ebenfalls hilfreich sein, da sie Mutter-, Amts- oder Schulsprache in vielen Ländern ist.

Die Nähe
Die geographische Nähe Frankreichs gilt auch für den Arbeitsmarkt. Nicht nur von West- oder Süddeutschland ist man sehr schnell vor Ort. Aber auch kulturell sind die Deutschen und Franzosen miteinander verbunden – natürlich gibt es Unterschiede, aber diese sind längst nicht so groß wie zu anderen Kulturkreisen.

Wirtschaftliche Verflechtungen
Die Internationalisierung der deutschen Wirtschaft hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Viele Betriebe haben vor dem Hintergrund eines stärkeren Konkurrenzdrucks auch den Schritt über die Grenze gewagt und suchen nun geeignete Bewerber, die beide (Kunden- oder Lieferanten-)Sprachen sprechen können und sich auch interkulturell mit den jeweiligen Bedürfnissen auskennen. Außerdem sind Deutschland und Frankreich für einander die wichtigsten Handelspartner. Frankreich ist zudem ein faszinierendes Land mit einer reichen kulturellen Tradition.

 

Möglichkeiten ?

Das neue Berufsbildungsgesetz (BBiG) setzt den rechtlichen Rahmen für Auslandsaufenthalte während der Ausbildung. Danach kannst du für maximal ein Viertel deiner Ausbildungszeit ins Ausland gehen, ohne dass dir ein Nachteil entsteht.

kb c
Die Koordinatorin für Praktika in Frankreich an dieser Schule, Barbara Koßmann, steht Dir bei der Realisation eines Aufenthaltes in Frankreich gerne mit Rat und Tat zur Seite. Infos gibt es bei ihr im Europaraum (E 104)!

E-Mail: Barbara.Kossmann@mulvany-berufskolleg.de 

Anmeldung eLearning
Login für LehrerInnen
Schulrecht
Terminkalender

bbutton_02_onLebenslanges Lernenbbutton_04_onbbutton_03_onbbutton_06_onbbutton_05_on...bewerten Sie unsere HomePage bei schulhomepage.de......hier zu den Bildungsgängen am BK Herne anmelden...SozialgenialFacebook   

Kontakt

Für einen schnellen Kontakt, hier die wichtigsten Daten.

  • Hot line: +49 2323 162631

Mulvany Berufskolleg in der Cloud

Wir sind auf folgenden sozialen Netzwerken. Folgen Sie uns...