Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen...

Über uns

„Vertrauen ist die wichtigste Währung an den internationalen Finanzmärkten.

Wer sie verspielt, wird gnadenlos abgestraft.“

(Paul Volcker, früherer Chef der US-Notenbank, 15. Juli 2011)

Prof.Dr.Stephan_Paul
Die Finanzkrise betrifft nicht nur Schuldenstaaten wie Griechenland, Italien oder Spanien. Sie befällt die weltweit verstrickte Ökonomie und somit die gesamte Gesellschaft.

Unter diesem Leitsatz besuchten die Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 13 des Wirtschaftsgymnasiums am 17.11.2011 das geisteswissenschaftliche Schülerlabor in der Ruhr-Universität Bochum.

Unter der Devise “Von der US-Finanz- zur Weltwirtschaftskrise und politischen Krise Europas” referierte der Inhaber des Lehrstuhles für Finanzierung und Kreditwirtschaft Prof. Dr. Stephan Paul.

„Vertrauen ist die wichtigste Währung an den internationalen Finanzmärkten.

Wer sie verspielt, wird gnadenlos abgestraft.“

(Paul Volcker, früherer Chef der US-Notenbank, 15. Juli 2011)

Prof.Dr.Stephan_Paul
Die Finanzkrise betrifft nicht nur Schuldenstaaten wie Griechenland, Italien oder Spanien. Sie befällt die weltweit verstrickte Ökonomie und somit die gesamte Gesellschaft.

Unter diesem Leitsatz besuchten die Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 13 des Wirtschaftsgymnasiums am 17.11.2011 das geisteswissenschaftliche Schülerlabor in der Ruhr-Universität Bochum.

Unter der Devise “Von der US-Finanz- zur Weltwirtschaftskrise und politischen Krise Europas” referierte der Inhaber des Lehrstuhles für Finanzierung und Kreditwirtschaft Prof. Dr. Stephan Paul.

Beginnend bei der Bankenkrise 2007, über die Finanzmarktkrise 2008, die Unternehmenskrise 2009, die Staatschuldenkrise 2010, bis hin zur heutigen Politik- und Gesellschaftskrise ließ Prof. Paul kein signifikantes Detail aus. Die gesamte Jahrgangsstufe hörte gespannt zu und wurde durch Prof. Paul immer wieder mit ins Geschehen einbezogen. Darüber hinaus wurde explizit über das momentan fehlende Vertrauen der Menschen in Banken und Politik, daraus resultierende Auswirkungen und gravierende Fehleinschätzungen auf den Finanzmärkten gesprochen. Zum Abschluss wurde durch Prof. Paul dargelegt, wie es überhaupt bis zur Staatsschuldenkrise kommen konnte und welche Wege aus der Notlage führen können.

Anschließend übernahmen die wissenschaftlichen Mitarbeiter Dipl.-Ök. Christian Farruggio und Oliver Müller die Leitung des Schülerlabors und teilten die Schüler/innen in vier verschiedene Gruppen ein. Jedes einzelne Team sollte sich in Hinblick auf Zukunfts- und Vertrauensfragen, ob sich das Berufsbild Banker in der heutigen Zeit wirklich noch lohnt und ob die Staatsschuldenkrise Konsequenzen auf die Gesellschaft hat überlegen und mindestens 20 verschiedene Studenten auf dem Campus dazu befragen. Die Umfrageergebnisse wurden zusammengetragen, ausgewertet und vorgestellt. Viele Thesen, die zuvor von Prof. Paul aufgestellt wurden, bestätigten sich allmählich. So fragen sich derzeitige Studenten lieber zweimal, welcher Bank sie ihr Geld anvertrauen und ob es sich allgemein noch lohnt Geld zu sparen.

Außerdem machen sich Studenten häufiger große Sorgen um die Stabilität des Euro und um ihre persönliche finanzielle Zukunft.

Wir danken Herrn Prof. Paul und seinen Mitarbeitern sowie dem Schülerlabor der Alfried-Krupp-Stiftung für einen interessanten und lehrreichen Tag an der Ruhr-Universität Bochum.

Wir betrachten inzwischen die Finanzkrise mit anderen Augen und werden die Entwicklungen rund um die Finanzmärkte weiter aufmerksam verfolgen.

Benjamin Adamik und Maurizio Castiglione, HBFG13a

 

Anmeldung eLearning
Login für LehrerInnen
Schulrecht
Terminkalender

bbutton_02_onLebenslanges Lernenbbutton_04_onbbutton_03_onbbutton_06_onbbutton_05_on...bewerten Sie unsere HomePage bei schulhomepage.de......hier zu den Bildungsgängen am BK Herne anmelden...SozialgenialFacebook   

Kontakt

Für einen schnellen Kontakt, hier die wichtigsten Daten.

  • Hot line: +49 2323 162631

 

Datenschutzerklärung

Mulvany Berufskolleg in der Cloud

Wir sind auf folgenden sozialen Netzwerken. Folgen Sie uns...