Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen...

Über uns

PeachGmbH-JuryHerne, 15.11.2012 Heute Mittag wurde es eng in der Herner Kinowelt. Schülerinnen und Schüler aus dreizehn Klassen, dazu Vertreter der Stadt und der Ratsfraktionen, Unternehmens-Repräsentanten, die Schulleitung sowie Lehrer/innen des Berufskollegs für Wirtschaft und Verwaltung der Stadt Herne standen Schlange, um die Stars des Tages zu sehen: vier Schülerteams der FOS13, die ihre selbst erarbeiteten Geschäftsideen präsentierten sowie unsere Ministerin für Schule und Weiterbildung, Sylvia Löhrmann, die eigens als Jurymitglied nach Herne gekommen war.

Der Grund für diese außergewöhnliche Veranstaltung ist die abschließende Preisverleihung im Rahmen des Projektes Start-up|at school, das in die Initiative „Gründerwoche Deutschland“ (www.gruenderwoche.de) eingebunden ist.

TeilnehmerWährend des Schulprojektes Start-up|at school erarbeiteten vier Schülerteams mit jeweils vier bis fünf Teammitgliedern eine konkrete Geschäftsidee. Diese Idee zur Unternehmensgründung wurde innerhalb von nur drei 3 Monaten durch die Schüler/innen von unterschiedlichen Seiten betrachtet, konkretisiert und fundiert. Denn wesentlicher Bestandteil der Projektarbeit ist ein ausgefeilter Business-Plan, in dem die Idee vollständig, nachvollziehbar und plausibel dargestellt werden musste. Darüber hinaus untersuchten die Teams den Innovationsgrad ihrer Idee, sie analysierten Märkte und Mitbewerber, planten Marketingmaßnahmen und stellten einen tragfähigen Finanzierungsplan auf.

In der heutigen Abschlussveranstaltung hatten die Schüler/innen die Aufgabe, ihre Geschäftsidee zu präsentieren sowie einen eigens produzierten Imagefilm vorzustellen, der über die Kinoleinwand der Herner Filmwelt vorgeführt wurde.

Diese Aufgabe vor diesem großen Publikum mit „hohem“ Besuch aus Politik und Wirtschaft ließ die Schüler/innen „zittern“! Nervosität machte sich breit, Texte wurden schnell noch einmal geprobt, Spickzettel gelesen und sich gegenseitig Mut gemacht. Doch bevor die Schüler/innen selbst auf die Bühne durften, wurde ihre bemerkenswerte Arbeit vielfach gewürdigt.

OB Horst Schiereck     MinisterinLoehrmann Rede   Vormfenne

So wünschte Oberbürgermeister Horst Schiereck den Schülerinnen und Schülern auch für die Zukunft einen starken Gründergeist. Ministerin Sylvia Löhrmann lobte das Projekt als „Highlight der ökonomischen Bildung, mit dem ein Impuls von Herne ausgeht“, das hoffentlich viele Berufskollegs in ganz NRW motiviere, ein Netzwerk zwischen Wirtschaft und Schule aufzubauen. Abschließend dankte unsere Schulleiterin Elke Vormfenne allen engagierten Projektpartnern in der Wirtschaft, bei der Mittelstands- und Wirtschaftsförderung Herne sowie den verantwortlichen Betreuern unseres Berufskollegs.

Um 12:30 Uhr war es endlich soweit, jetzt waren die eigentlichen Stars des Tages dran. Die vier Schülerteams hatten nun nacheinander die Gelegenheit, ihre Geschäftsideen vorzustellen. Und: von Nervosität war keine Spur zu sehen. Ganz im Gegenteil: In souveräner und professioneller Weise wurden dem Publikum folgende Geschäftsideen jeweils mit Hilfe einer PowerPoint-Präsentation und einem Imagefilm vorgestellt.

1. Der Bringer ET GmbH

Team Bringer von Dilek Abut, Janine Reiber, Zeynep Öney, Sebastian Mißfelder, Ugur Önver

Die Bringer ET GmH will einen Einkaufsservice für Menschen anbieten, die entweder nicht mehr dazu in der Lage sind einzukaufen (Zielgruppe 60+), oder keine Zeit dazu haben (Berufstätige). Darüber hinaus will das Unternehmen einen Termin- bzw. Erinnerungsservice anbieten, mit Hilfe dessen der Kunde telefonisch an ein besonderes Ereignis erinnert werden soll.

2. Peach Technologies UG

Team Peachvon Jasmin Feider, Corinna Bienek, Katharina Rehbein, Sabrina Wragge, Linda Foerster

Die Peach Technologies UG will sich auf den Bereich „Arbeitsschutz“ spezialisieren. Da immer mehr Menschen durch Alkohol, Unachtsamkeit oder Müdigkeit am Arbeitsplatz sterben oder verletzt werden, bietet das Unternehmen drei verschiedene Produkte zur Unfallverhütung an: Einen Alkoholtester, einen Müdigkeitsprüfer sowie einen LKW-Schlafaufzeichner.

3. Born 2 be wild OHG
Team Born2bevon Kathrin Zoelfel, Jovana Jovanovic, Laura Kaufmann, Kornelia Kula,

Die „Born 2 be wild OHG“ plant ein Zahlungssystem via Smartphone App, das in allen Diskotheken genutzt werden kann. Diese App kann den Nutzern neben der reinen Zahlfunktion weitere Vorteile bringen, wie z. B: Ermäßigungen, Freigetränke oder eine kontrollierte Geldausgabe.

4. Foski GmbH
Team Foskivon Sarah Brinkhoff, Katharina Gall, Torben Habeck, Oliver Schwede, Fabian Dubert

Die Foski GmbH möchte Einkaufsassistenten für den Lebensmitteleinzelhandel anbieten. In einen Terminal im Supermarkt gibt man ein, was und für wie viele Personen gekocht werden soll. Mit Hilfe des Terminals wird ermittelt, was für dieses Gericht benötigt wird. Die entsprechende Einkaufsliste geht automatisch weiter an Mitarbeiter des Supermarktes, die die Lebensmittel für das Gericht in der richtigen Menge zusammenstellen und an die Kasse zum dort wartenden Kunden bringen.

Erleichtert atmeten die Schüler/innen auf, nachdem sie ihre Präsentationen erfolgreich über die Bühne gebracht hatten. Denn nun lag die Arbeit bei der Jury, bestehend aus: Die Jury

  • Ministerin Sylvia Löhrmann
  • Horst Schiereck, Oberbürgermeister der Stadt Herne
  • Dr. Joachim Grollmann, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Herne mbH
  • Michael Ullrich, Leiter Firmenkunden der Herner Sparkasse
  • Elke Vormfenne, Schulleiterin des Berufskollegs für Wirtschaft und Verwaltung der Stadt Herne

DrGrollmann

Und sie machten ihre Arbeit gründlich. Bevor Dr. Grollmann dem Warten ein Ende setzte und die Sieger bekannt gab: Trotz der vier außerordentlich guten Schülerpräsentationen überzeugte die Idee der Peach Technologies UG im Einklang mit ihren schriftlichen Vorlagen.

Siegerehrung     Uebergabe Zertifikate     ZertifikateI

Freude auf der einen Seite und Enttäuschung auf der anderen Seite machte sich breit. Jedoch waren sich alle Redner/innen einig: Unabhängig davon, wer den ersten Preis erhalten hat, gewonnen haben alle Schülerinnen und Schüler, die sich so bei Start-up|at school engagieren. Für dieses Engagement erhielten alle Teammitglieder ein Teilnahmezertifikat, das im weiteren Berufsleben einen großen Pluspunkt in den Bewerbungsunterlagen darstellt. Die Siegerinnen erhielten zudem jeweils ein Preisgeld in Höhe von 100,00 €, das von der Herner Sparkasse gesponsert wurde. Zudem gab es noch Kinogutscheine für alle Teilnehmer/innen, die von der Sparkasse und der Stadt Herne gespendet wurden.

ReinhardKonopka     Christopher Wulff

Zwei bemerkenswerte Videoclips von unserem Schulverwaltungsassistenten Martin Schröder mit Ausschnitten aus der Projektarbeit von Start-up|at School 2010/11 und 2012 sowie eine pointierte, kurzweilige Moderation von Reinhard Konopka, unserem ehemaligen stellvertretenden Schulleiter, und Christopher Wulff gaben der gesamten Veranstaltung einen würdigen, gleichzeitig unterhaltsamen und schülernahen Rahmen.

Für diese umfassende Planung und Vorbereitung stand den Schülerinnen und Schülern ein Teil des Unterrichts zur Verfügung, darüber hinaus erfolgte ein Großteil der Arbeit in außerunterrichtlicher Zeit. Neben den betreuenden Lehrern, dem stellvertretenden Schulleiter Thomas Brechtken sowie dem Klassenlehrer Detlef Dülfer stand den Schülerteams während der Projektphase weitere professionelle, unternehmerische Hilfe zur Verfügung:

  • Die Mitarbeiterinnen des Startercenters NRW, das bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Herne angesiedelt ist, beantworteten alle Fragen rund um das Thema „Unternehmensgründung“.
  • Erfolgreiche Unternehmensgründer, die bei einem Gründertalk von ihren Erfahrungen berichteten.
  • In Expertenvorträge referierten
    • Lutz Schewe vom Versicherungskontor Schewe GmbH zu wesentlichen Aspekten rund um betriebliche aber auch private Versicherungen
    • Peter Diekmann von Diekmann Public Relations GmbH zu Aspekten des Marketings
    • Michael Ullrich, Firmenkunden Herner Sparkasse, zu dem Thema Gründungsfinanzierung
    • Klemens Herrmann, Steuerberatung Klemens Herrmann über Unternehmensformen und Besteuerung
  • Durch Unternehmensbesuche und der freundlichen Unterstützung der Dachser GmbH & Co. KG Lebensmittel-Logistik, Frau Luwinski in Herne und der NWB Verlag GmbH & Co. KG, Herrn Balsliemke lernten die Schülerinnen und Schüler Unternehmensabläufe in der Praxis kennen.
  • Die Prüfung und Diskussion der Businesspläne durch Mitarbeiter der Herner Sparkasse, Abteilung Firmenkunden.

Vielen, vielen Dank an alle, die Start-up|at school 2012 auf so vielfältige Weise unterstützt haben!

Anmeldung eLearning
Login für LehrerInnen
Schulrecht
Terminkalender

bbutton_02_on Lebenslanges Lernen bbutton_04_on bbutton_03_on bbutton_06_on bbutton_05_on ...bewerten Sie unsere HomePage bei schulhomepage.de... ...hier zu den Bildungsgängen am BK Herne anmelden... Sozialgenial Facebook bbutton 12   

Kontakt

Für einen schnellen Kontakt, hier die wichtigsten Daten.

  • Hot line: +49 2323 162631

 

Datenschutzerklärung

Mulvany Berufskolleg in der Cloud

Wir sind auf folgenden sozialen Netzwerken. Folgen Sie uns...