Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen...

Über uns

Am 4. Juni 2009 machten sich 18 Schülerinnen und Schüler der IM2 (Industriekaufleute im zweiten Lehrjahr) mit zwei  Lehthumb_img_3422rern auf die Reise nach Hamburg zu einer dreitägigen Klassenfahrt.

Nach einer nur dreistündigen und gemütlichen Zugfahrt und der Ankunft in Hamburg wurde die Unterkunft in der Nähe der Reeperbahn bezogen. Das Besichtigungsprogramm ging dann auch schon sofort los: eine fast zweistündige Hafenrundfahrt vorbei an großen Schiffen, interessanten Schleusen und Hafenanlager. Am Abend besuchte eine Teil der Schüler das Musical "König der Löwen", ein anderer Teil besuchte die Vorstellung im Krimi-Theater.

Mit der Hoffnung auf ein wenig Sommer, Sonner, Strand und mehr/Meer machten sich 65 SchülerInnen der Klasse HBFU 2 und des Wirtschaftsgymnasiums (Jahrgangsstufen 12 und 13) zusammen mit ihren LehrerInnen im Rahmen einer einwöchigen Studienfahrt auf den Weg nach Spanien, genauer gesagt nach Malgrat de Mar an der Costa del Maresme vor den Toren Barcelonas.

dscn0353.jpgAuch in diesem Jahr hat eine Gruppe des Berufskollegs für Wirtschaft und Verwaltung wieder die Frühjahrsbuchmesse in Leipzig besucht.

Es ist inzwischen Tradition, dass Schülerinnen und Schüler aus dem Buchhandel gemeinsam mit einigen dort unterrichtenden Lehrerinnen und Lehrern an diesem stetig wachsenden Branchentreff teilnehmen.

landtag1.jpgAm 09. April fuhren die Klassen HBFG 12 a und b sowie die BaM nach Düsseldorf, um dort auf Einladung des Herner Landtagsabgeordneten Frank Sichau den Landtag zu besichtigen.Zunächst durften wir uns in der Cafeteria am Landtag mit einem Frühstück stärken. Anschließend gingen wir in einen Vortragsraum. Dort fragte uns ein Angestellter des Landtags, ob jemand sich vorstellen könne, Abgeordneter des Landtags von NRW zu werden. Nachdem Miguel sich gemeldet hatte, haben wir geklärt, welche Voraussetzungen er mitbringen muss, damit er überhaupt Abgeordneter werden kann:

FahneDie diesjährige Abschlussfahrt der angehenden Abiturienten der Jahrgangsstufe 13 (HBFG) führte 28 Schülerinnen und Schüler und ihre Lehrer Frau Hoffmann, Frau Grambow und Herrn Wiering für eine Woche (vom 15. bis 21. September 2007) ins schöne Italien, genauer gesagt an den Gardasee.Los ging es am späten Abend des 15. Septembers, denn der Hin- und Rückweg im Bus fand jeweils während der Nacht statt. Dennoch war die Stimmung gut und alle brachten gute Laune mit.

Klassenfahrt nach Winterberg mit Prüfungsvorbereitung

Vom 29. August bis zum 01. September 2007 fuhren insgesamt 16 Auszubildende zur Industriekauffrau bzw. zum Industriekaufmann (Oberstufe) und zwei Lehrer gemeinsam nach Winterberg, um sich dort im Rahmen einer Klassenfahrt auf die am Ende dieses Schuljahres anstehende Abschlussprüfung vorzubereiten.

Zum diesjährigen Besucherrekord hat auch unser Berufskolleg beigetragen.

Schülerinnen und Schüler der Buchhandelsfachklassen hielten sich mit ihren Lehrern für drei Tage beim großen Frühjahrstreffen der Branche auf und konnten so einmal hinter die Kulissen schauen.Dabei ist Leipzig aus mehrerlei Gründen attraktiver als die Herbstmesse in Frankfurt: Das Messegelände ist so überschaubar, dass man an zwei Tagen tatsächlich alles sehen kann. Dabei liegt ein Schwerpunkt auf dem für den Buchhandel so wichtigen Kinder- und Jugendbuchbereich. Außerdem nehmen sich die Verlagsmitarbeiter Zeit für die Fragen der Schüler.

Drei-Länder-Mini-Kreuzfahrt

Klassenfahrt nach Brügge und York vom 12. bis 14. März war wieder ein voller Erfolg

Traditionen wollen gepflegt werden, und so brachen Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Vollzeit- und beruflichen Bildungsgängen unseres Berufskollegs einmal wieder zu der jährlich stattfindenden Reise in das europäische Mittelalter auf. Mit Brügge in Belgien und York in Nordengland werden innerhalb von zweieinhalb Tagen zwei Städte besucht, die die Entwicklung Europas mitgeprägt haben.

Stadtausrufer von York begrüßt Schüler aus Herne

Eine Überraschung erlebten rund 60 Schülerinnen und Schüler aus Herne im nordenglischen York: In seiner prächtigen Kleidung emthumb_york05.jpgpfing der „Town Crier“ (Stadtausrufer) die sichtlich überraschten Gäste aus „Hörnie“.  Die obligatorische Kuhglocke durfte dabei natürlich nicht fehlen, sorgte sie doch für die notwendige Aufmerksamkeit bei den Passanten. Zwei historische Städte auf einen Schlag, so hieß das Motto der reisenden Schüler des Berufskollegs für Wirtschaft am Herner Westring. Die Reise begann mit einem geführten Stadtrundgang in Brügge, einer der am besten erhaltenen mittelalterlichen Städte auf dem Kontinent.

Nach der Stadtbesichtigung und ein wenig Freizeit zum Bummeln ging es mit der Nachtfähre von Zeebrügge ins nordenglische Hull und von dort aus mit dem Bus nach York. Die größte gotische Kathedrale nördlich der Alpen, die enge, mit Fachwerkhäusern gefüllte ehemalige Metzgergasse und die vielen urigen Pubs ließen die Schüler aus Herne spüren, was ein englischer König einmal so formulierte: „Die Geschichte Yorks ist die Geschichte Englands.“ Auch hier blieb noch genügend Zeit für eigenständige Unternehmungen, und für viele Schüler bot sich erstmalig die Möglichkeit, ihre englischen Sprachkenntnisse am lebenden Objekt, sprich an einem freundlichen Bobby, auszuprobieren: „Can you show me the way to the bus station?

Anmeldung eLearning
Login für LehrerInnen
Schulrecht
Terminkalender

bbutton_02_on Lebenslanges Lernen bbutton_04_on bbutton_03_on bbutton_06_on bbutton_05_on ...bewerten Sie unsere HomePage bei schulhomepage.de... ...hier zu den Bildungsgängen am BK Herne anmelden... Sozialgenial Facebook bbutton 12   

Kontakt

Für einen schnellen Kontakt, hier die wichtigsten Daten.

  • Hot line: +49 2323 162631

 

Datenschutzerklärung

Mulvany Berufskolleg in der Cloud

Wir sind auf folgenden sozialen Netzwerken. Folgen Sie uns...