Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen...

Ruer Preis 2021Pandemiebedingt ziemlich zeitversetzt haben die Schüler*innen des Europakurses der Jahrgangsstufe 13 des Wirtschaftsgymnasiums jetzt durch Schulleiter Thomas Brechtken die Urkunden über ihre erfolgreiche Teilnahme am Dr. Otto Ruer-Preis 2020 erhalten. 

Alle zwei Jahre veranstaltet der Freundeskreis der Bochumer Synagoge, dem Versammlungsort der Jüdischen Gemeinde Bochum Herne Hattingen, diesen Wettbewerb, der erinnert an den letzten demokratisch gewählten Bürgermeister Bochums vor der Zeit des Nationalsozialismus, Dr. Otto Ruer, der 1933 aus dem Amt gejagt und in den Tod getrieben wurde. Der Wettbewerb richtet sich an Schüler*innen aller Bochumer, Herner und Hattinger Schulen ab Klasse 7 und steht unter der Schirmherrschaft der Oberbürgermeister von Bochum und Herne und des Bürgermeisters von Hattingen. Unter dem #jüdisches Leben steht die Beschäftigung mit jüdischem Leben vor Ort, in der Region, aber auch darüber hinaus im Mittelpunkt der Arbeit an den Wettbewerbsbeiträgen. Dabei haben die Schüler*innen maximale Freiheit, ihre inhaltlichen Ideen formal und medial umzusetzen und so ihre Horizonte zu erweitern über eines der wesentlichen Fundamente, auf denen wir stehen und leben.

Entsprechend vielseitig und spannend sind die Einsendungen der zahlreichen Klassen und Kurse, die sich 2020 beteiligt haben. Auch der Europakurs – zur Zeit der Teilnahme noch in der Jahrgangsstufe 12 – hat sich, begleitet von Kurslehrer Christopher Wulff, ganz unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten gewidmet: „Spuren jüdischen Lebens in Herne“, „Sport im jüdischen Leben“ und „Jüdische Küche“ waren die Überschriften, unter die die Schüler*innen ihre Rechercheaufgaben gestellt haben.
Natürlich hätte es unter normalen Umständen in der Synagoge in Bochum eine dem Anlass entsprechende Feier zur Übergabe der Preise und Urkunden gegeben, verbunden mit einer Präsentation der eingegangenen Beiträge. Mehrfach hat der Freundeskreis der Synagoge als Veranstalter Anlauf genommen, bis es zuletzt nur noch die Möglichkeit gab, die Urkunden an die Schulen zu schicken. Im Rahmen der coronakonformen Verleihung auf dem Schulhof konnte zumindest die ausführliche Laudatio von Dr. Volker Brüggemann, Vorsitzender des Freundeskreises, vorgetragen werden, bevor Thomas Brechtken den Teilnehmer*innen an ihrem vorletzten Schultag in Präsenz, bevor es dann in die Abiturprüfungen geht, die Urkunden zu überreichen.
Wer sich genauer informieren möchte über den Preis, vor allem aber über die Beiträge aller Teilnehmer*innen, kann dies tun auf der Homepage des Freundeskreises der Bochumer Synagoge (https://freundeskreisbochumersynagoge.de/category/jurybereich/). Dort sind – auch dies ein Nebeneffekt von Corona – sämtliche Beiträge des Wettbewerbs 2020 digitalisiert präsentiert: unter #Mulvany Berufskolleg Herne natürlich auch die Ergebnisse des Europakurses aus dem Wirtschaftsgymnasium.

Text: Christopher Wulff
Foto: Mulvany Berufskolleg

Auszeichnungen

Schule ohne Rassismus

ggesundeschule off

Europaschule

Zukunftsschulen NRW

Berufsorientierung

Nächste Termine

Jul
5

05.07.2021 - 17.08.2021

Anmeldung eLearning
Login für LehrerInnen
Schulrecht
Terminkalender

bbutton_02_on Lebenslanges Lernen bbutton_04_on bbutton_03_on bbutton_06_on bbutton_05_on ...bewerten Sie unsere HomePage bei schulhomepage.de... ...hier zu den Bildungsgängen am BK Herne anmelden... Sozialgenial Facebook Instagram   

Kontakt

Für einen schnellen Kontakt, hier die wichtigsten Daten.

  • Hot line: +49 2323 162631

 

Datenschutzerklärung

Mulvany Berufskolleg in der Cloud

Wir sind auf folgenden sozialen Netzwerken. Folgen Sie uns...